Chapiteau.de-News Foren-Übersicht
Chapiteau.de-News
Nachrichtenportal für Circus, Varieté und mehr


Neue Antwort erstellen
Foto-Wettbewerb der Fédération: Sieger stehen fest
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 7164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Der Gesamtsieger des Fotowettbewerbs 2010 der Fédération Mondiale du Cirque steht nun fest: Als Ehrenpräsidentin der Federation hat S.A.S. Prinzessin Stephanie von Monaco ein außergewöhnliches Foto von einem Circuszelt gekürt, das von Elena Frolova-Trufanova gemacht wurde, einer professionellen Fotografin aus der Russischen Föderation. Insgesamt haben sich 55 Amateurund Profifotografen aus 16 Ländern an dem Wettbewerb beteiligt und somit die Frage „Was macht einen Circus zu einem Circus?“ beantwortet.

Frau Frolova-Trufanovas Foto vom Rosgoscirk-Chapiteau im Victory Park in Moskau fängt Zelt und Sonnenstrahlen auf eine Weise ein, die den Zauber des Circus besonders hervorhebt. „Das diesjährige Siegerfoto ist perfekt, weil es nicht nur großartige Fotokunst ist, sondern auch die Bedeutung des reisenden Zeltes in der allgemeinen Wahrnehmung von ‚Circus‘ unterstreicht“, sagte Laura van der Meer, die Geschäftsführerin der Federation. „Frau Frolova-Trufanovas Foto eignet sich auch hervorragend als Titelbild des Wandkalenders der Federation für 2011, weil man wie bei einem Zelt hineinblicken muss, um das Geheimnisvolle und das Wunderbare des Circus zu entdecken.“ Die internationale Jury bestand aus den Circus-Historikern Greg Parkinson (USA), Antonio Giarola (Italien), Pascal Jacob (Frankreich), Arthur Hofmeester (Niederlande), Mark St. Leon (Australien), Julio Revolledo Cárdenas (Mexiko) und Charles Ricketts (Südafrika). Das Siegerfoto und zwölf weitere von dieser Jury ausgewählte Fotos werden im Januar 2011 beim 35. Festival International du Cirque de Monte-Carlo ausgestellt. Alle zusammen vermitteln sie einen interessanten Einblick in die Thematik, was einen Circus zu einem Circus macht. Aus Deutschland und Österreich sind unter den Siegern Stefan Nolte, Tobias Erber - dessen Fotos regelmäßig auf Chapiteau.de zu sehen sind - sowie Christoph Enzinger.

Ron Mikkenie aus den Niederlanden, der sich schon sein ganzes Leben lang für den Circus begeistert, glaubt, dass das beständige Interesse junger Leute, Circuskunst zu erlernen, einen Circus charakterisiert. Sein Siegerfoto, das beim Staatscircus van Moskou-Holiday in Delft in den Niederlanden entstanden ist, zeigt den 14-jährigen Nigel Voets, der temporeich mit Bällen, Sombreros, Ringen und manchmal Fackeln jongliert. Ron Mikkenies Foto eines springenden Tigers war 2009 der Gesamtsieger unseres Fotowettbewerbs in der Kategorie Farbfoto.

Die Idee des „durch die Luft Fliegens“ passt auch zu Jessica Hentoffs (USA) Foto: Sie fotografierte das Jugendensemble des Circus Harmony, die St. Louis Arches, bei einem die Schwerkraft herausfordernden Auftritt im Circus Flora. Frau Hentoff meint, dass „fliegende Menschen“ mit zu dem gehören, was einen Circus zu einem Circus macht.

Richard Verdoni (Mexiko), der Ururenkel des Gründers des mexikanischen Circo Atayde Hnos., fing die zweite und dritte Generation der Flying Millas (Chile) hoch unter der Circuskuppel bei einer Vorstellung von Atayde in Mexico City ein. Laut Herrn Verdoni ist der Trapezartist ein einzigartiger und inspirierender Circusbotschafter – eine lebende, fliegende, fantastische Erscheinung, die uns Überraschung, Erwartung, Action, Gefahr und Triumph beschert. Wie sagt doch Herr Verdoni: „Das Wunder des Circus nutzt sich nie ab.“

Was einen Circus zu einem Circus macht, ist für Andrea Giachi (Italien) die Beziehung zwischen Tieren und Artisten. Herrn Giachis wunderschönes Foto von Ingrid Casartelli und ihrem Hengst bei einer Vorstellung des Circus Medrano demonstriert die enge Bindung zwischen dressierten Tieren und ihren Lehrern.

Roberto Ermanis, ebenfalls aus Italien, fotografierte einen anderen Künstler im Circus Medrano, einen Clown, den er für die „Seele“ des Circus hält. Sein Clown-Motiv ist Vladi Rossi. Auch Herr Ermanis zählte zu den Gewinnern des Fotowettbewerbs 2009.

Neben Tieren und Clowns bilden für Stefan Nolte (Deutschland) die Akrobaten die dritte Säule des traditionellen Circus. Sein Foto des Trio Laruss beim Cirque Arlette Gruss in Straßburg, Frankreich, zeigt eine elegante Equilibristik, die ungeheure Kraft und Balance erfordert, für das Publikum hingegen fast anstrengungslos wirkt.

Ryan Easley (USA), Assistent des Tigertrainers beim amerikanischen Kelly Miller Circus, fing das Wesen des Circus mit seinem Bild vom Zelt des Kelly Miller Circus bei einem seltenen Schneesturm in Texas ein: the show must go on! Die Circusarbeiter wurden aus dem Schlaf gerissen, um das Zelt zu retten, und einmal mehr stand ihr Privatleben hinter den niemals endenden Anstrengungen zurück, die nötig sind, um den Zauber der Circuskunst zu realisieren.

Ein weiteres Siegerfoto wurde gemeinsam von Jason und Justin Senft (USA) eingereicht, amerikanischen Künstlern und eineiigen Zwillingen. Diese beiden multi-dimensionalen Kreativkünstler arbeiten in vielen Disziplinen zusammen, zu denen Bildhauerei, Malerei, Druckkunst, Zeichnen, Fotografie, Video-Animation, Computergrafik, Schauspiel sowie Magie und Illusion gehören. Ihr Foto zeigt einen Clown und einen noch kleinen Artisten, wie sie in West Milford, New Jersey, gemeinsam in das Zelt des Circus Vidbel spähen, und es fängt somit mehrere Grundbestandteile des Circus ein. Wie die Gebrüder Senft erklären, sind die Eindrücke, Töne und das gesamte Spektakel unter dem Leinwandzelt so faszinierend, dass sogar Circusartisten, junge wie alte, nicht umhinkönnen, durch einen Spalt im Vorhang zu blinzeln, um Teil der sich drinnen abspielenden spannenden Show zu sein.

Das Talent von Tobias Erber (Deutschland) als Amateurfotograf beeindruckt nach wie vor. Sowohl 2009 als auch 2010 gingen zwei seiner Bilder als Sieger hervor. Sein diesjähriges Foto von den Köpfen dreier perfekt platzierter Tiger von Christian Walliser entstand beim Circus Crocofant in Kempten, Deutschland. Es demonstriert, aus welch geringem Abstand das Publikum im klassischen Circus die individuellen Eigenarten exotischer Tiere beobachten kann, so dass es etwas über die Tiere lernt und sie umso mehr schätzt. Herrn Erbers weiteres Siegerfoto zeigt das Finale beim Circus Roncalli in Köln. Er sieht hierin die fast überwältigende Atmosphäre des Circus, mit all seinen Farben, Lichtern, Musik und der Spielfreude der Artisten – egal ob sie schon weltberühmt sind oder es erst noch werden möchten – kurz vor der begeisterten Stehenden Ovation des Publikums.

Christoph Enzinger aus Österreich unterstreicht, dass der moderne Circus mit Pferden begann, und daher bilden für ihn Pferde einen wesentlichen Teil des Circus. Im Alltagsleben als Postbote unterwegs, sammelt Herr Enzinger auch Circussouvenirs und Plakate, arbeitet beim berühmten österreichischen Clownmuseum mit und schreibt in seiner Freizeit für Circuszeitschriften. Sein Foto ist ein faszinierender Schnappschuss einer klassischen Freiheitsdressur von Louis Knie jun. beim Circus Louis Knie jun. in Österreich.

Danka Dear (Australien) fotografierte Sascha Williams im Circus Sunrise in Queenscliff, Victoria, wie er von einem einstürzenden Rola-Rola-Turm springt. Dieses Foto zeigt das unglaubliche Können, die Entschlossenheit und den Wagemut, die allesamt zu den meisten Circusnummern gehören. Laut Frau Dear „machen Wunder, Freude und Verblüffung, zusammen mit ungewöhnlichem Talent, einen Circus zu einem Circus.“

Bewohner Nordamerikas können den Kalender mit den Siegerfotos unter www.oaba.org erwerben, alle andere Interessenten in der Boutique der Federation unter www.circusfederation.org

_________________
___
www.markusmoll.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Foto-Wettbewerb der Fédération: Sieger stehen fest
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen