Chapiteau.de-News Foren-Übersicht
Chapiteau.de-News
Nachrichtenportal für Circus, Varieté und mehr


Neue Antwort erstellen
Sammel-Workshop während EYC in Wiesbaden
Sven_alt
Site Admin

Anmeldedatum: 10.04.2006
Beiträge: 1258
Wohnort: Wiesbaden
Antworten mit Zitat
Während junge Artisten beim 9. European Youth Circus vom 28. bis 31. Oktober 2010 in Wiesbaden miteinander um Preise wetteifern, laden die European Circus Association, die Fédération Mondiale du Cirque und der European Youth Circus zu einem Workshop zum Thema „Erhalt der Circusgeschichte“ ein. Er findet am Sonnabend, dem 30. Oktober, von 13 bis 17 Uhr statt.

Nach einer Einführung durch Jörg-Uwe Funk vom European Youth Circus wird Rodney Huey, der Leiter des Preservation Project der FMC, die Federation und dieses spezielle Projekt vorstellen, einschließlich besonderer Aktivitäten, an denen die Teilnehmer sich beteiligen können. Die folgenden Beiträge betreffen Circussammlungen in Deutschland und in den Niederlanden: Dr. Helmut Bauer (Münchner Stadtmuseum) und Herr W.N. Rodenhuis (Bibliothek der Universität Amsterdam) sprechen über die Aufgaben eines Museums, wenn Circusobjekte gesammelt, bewahrt und ausgestellt werden sollen. Frau H.J.M. Best-Otte vertritt die Jaap Best Circus Archives Foundation, ein perfektes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen einem privaten Sammler (Jaap Best †) und einem Museum. Schließlich spricht Dietmar Winkler, privater Sammler, Circus-Historiker und Autor, über Terminologie und Klassifizierungssysteme in der Circuskunst. Seine Frau Gisela Winkler hat unlängst ein Buch zu diesem Thema veröffentlicht, „Von Abfaller bis Zwölferzug.”

In einer von Rodney Huey geleiteten Diskussion besprechen die Teilnehmer die Möglichkeiten von Einrichtungen, Sammlern und Circussen einen Digitalisierungsservice anzubieten, um Circusgeschichte zu dokumentieren und wichtige Unterlagen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, während gleichzeitig die Sammlung in ihrer Gesamtheit und deren Eigentumsverhältnisse erhalten bleiben. ECA-Geschäftsführer Arie Oudenes referiert darüber, wie wichtig es ist, persönliche Geschichte jenseits von Plakaten und anderen Objekten zu dokumentieren. Hierzu zeigt er zwei Beispiele, einen Kurzfilm über Tom Duffy aus Irland und Video-Aufnahmen von den italienischen Familien Togni und Casartelli.

Auch an einem zweiten Workshop beteiligt sich die ECA in Wiesbaden, über Schul- und Berufsausbildung für Circus- und Schaustellerkinder in Europa. Er findet am Freitag, dem 29. Oktober, von 13 bis 16 Uhr statt.

Jeder, der sich für diese Themen interessiert, ist herzlich eingeladen!

Quelle: ECA

_________________
Herzliche Grüße,
Sven (Webmaster Chapiteau.de)

__________________________________________
Fragen zum Forum bitte an sven@chapiteau.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Sammel-Workshop während EYC in Wiesbaden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen