Chapiteau.de-News Foren-Übersicht
Chapiteau.de-News
Nachrichtenportal für Circus, Varieté und mehr


Neue Antwort erstellen
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 4784
Antworten mit Zitat
Marc Schüler wird neuer Direktor des GOP-Theaters in Bonn. Der 41-Jährige hat bislang ein Chauffeur-Unternehmen aufgebaut und nun nach neuen Aufgaben gesucht: "Es war schon immer ein Kindheitswunsch, einmal ein Theater zu leiten", so Schüler zum General-Anzeiger. Der bisherige Geschäftsführer Kevin Grote rückt in die Unternehmensleitung auf.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 4784
Antworten mit Zitat
Auch in Bremen konnte das GOP Theater nun wieder seinen Spielbetrieb aufnehmen. Sat1 hat die Premiere besucht und die Eindrücke vom Restart in diesem Video festgehalten.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 4784
Antworten mit Zitat
Die GOP-Theater beteiligen sich am Paderborner Kultursommer. Vom 31. Juli bis 02. August auf einer Bühne am Dom sowie am 27. August in der PaderHalle präsentieren Moderator Matthias Brodowy und weitere Artisten eine Variete-Produktion. Der Eintritt kostet 5 Euro.

www.paderborn.de/kultursommer
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Stefan


Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 5677
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Antworten mit Zitat
Das Redaktionsnetzwerk Deutschland bringt ein ausführliches Interview mit GOP-Geschäftsführer Dennis Grote. Als sich Anfang Juli zum ersten Mal nach der Corona-Pause ein Vorhang in den Häusern der GOP-Gruppe öffnete, sei das für seinen Vater, seinen Bruder und ihn ein "Gänsehautmoment" gewesen. Der Zuspruch der Gäste sei groß und ermutigend, aber noch längst nicht die Rettung. Mit der Einhaltung des Sicherheitsabstands von 1,50 Metern sowie alternativ dem Einsatz von Plexiglaswänden könne eine Auslastung von 60 bis 70% erreicht werden. Die Kosten liefen aber in voller Höhe weiter, so Grote. Deswegen sei der Betrieb nicht kostendeckend, so lange man nicht zum Normalzustand zurückgekehrt sei. Ohne die Hilfe von Banken könne sein Unternehmen diesen Zustand noch ein halbes Jahr durchhalten. Aber man brauche einen starken Winter. "Der Winter ist die Varieté-Saison, und von einem starken Winter leben wir dann im Sommer des nächsten Jahres. Deshalb haben wir auch alle große Angst vor einer zweiten Infektionswelle. Die nächsten Monate bis Dezember sind entscheidend für die ganze Branche. Sonst droht eine massive Insolvenzwelle", gibt Grote zu bedenken.

_________________
Nach dem Circus ist vor dem Circus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 4784
Antworten mit Zitat
Zitat:
Die GOP-Theater beteiligen sich am Paderborner Kultursommer. Vom 31. Juli bis 02. August auf einer Bühne am Dom sowie am 27. August in der PaderHalle präsentieren Moderator Matthias Brodowy und weitere Artisten eine Variete-Produktion. Der Eintritt kostet 5 Euro.


Unterschiedlich fallen die Reaktionen zum GOP-Auftritt in Paderborn aus. "Wo Akrobatik in den höchsten Formen von Grazie und Ästhetik präsentiert wird, spricht man von Varieté. Eine derart spektakuläre Bühnenshow boten höchst talentierte Artisten vom GOP ihrem Publikum" meint das Westfalen-Blatt, während die Neue Westfälische entgegenhält: "Doch große Aha-Momente konnte das komprimierte GOP-Programm auf der kleinen Kultursommerbühne nicht bieten. [...]Die Varieté-Show aus dem Georgspalast in Hannover, die eigentlich die Superlative für das Spiel mit der Schnelligkeit, die Meister des Lichts, der Illusion und der Akrobatik verkörpert – kam in einer sehr stark geschrumpften Form nicht so richtig in Fahrt. Kaum betrat die hohe Kunst die Bühne, verließ sie diese schon wieder und zurück blieb der Wunsch nach mehr. Die Bühne zu klein, das Licht zu trivial und die Erwartungen zu hoch? Und doch war es Labsal für die kulturentwöhnte Seele."

In dem 45-minütigen Programm waren neben Moderator Matthias Brodowy auch das Duo TwinSpin (Diabolo, Jonglage), Rosalie Held (Equilibristik, Hula Hoop) und Acoustic Groove (Musik) dabei. Am 27. August ist das Programm dann nochmals in der PaderHalle zu sehen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 4784
Antworten mit Zitat
Unter dem Motto "GOP goes Open-Air" spielt das Bonner Varieté-Theater am Mittwoch, 09. September erstmals unter freien Himmel im Rahmen des BonnLive Kulturgarten in der Rheinaue.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 4784
Antworten mit Zitat
Die GOP-Theater sehen sich von den erneuten Publikumsbeschränkungen hart getroffen. "Die Beschränkung ist für unser Familienunternehmen verheerend – ein zweiter Lockdown durch die Hintertür“, sagt Dennis Grote zum Handelsblatt. Alle liquiden Mittel seien aufgebraucht, inzwischen habe man mittleren Millionenbetrag als KfW-Kredit aufnehmen müssen. „Wenn wir zu lange nicht auftreten, werden wir schnell vergessen. Deshalb spielen wir weiter – trotz Verlustgeschäft“, so Grote.

Ihn ärgere besonders, dass im Restaurant nebenan mehr Gäste zugelassen sind als in seinem Theater. Da sich die Verordnungen im Wochentakt ändern würden, könne man das Weihnachtsgeschäft schlecht planen. Man denke darüber nach, bis zum Bundesverfassungsgericht zu gehen: „Unsere wirtschaftliche Freiheit ist massiv eingeschränkt. Uns geht es ums Prinzip – und ums Überleben.“
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 4784
Antworten mit Zitat
Das GOP München unterbricht seinen Spielbetrieb bis voraussichtlich 18. November 2020. Grund sind neue Regelungen in der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bei einer Sieben-Tage-Inzidenz größer als 100; dieser Wert ist in München aktuell überschritten.

Am 19. November soll dann das neue Programm "Circus" der Bingo-Truppe seine Premiere feiern.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 4784
Antworten mit Zitat
Die GOP-Gruppe erweitert ihr Portfolio. In Zusammenarbeit mit der Feine Dinnershow GmbH aus Rinteln hat die auf Catering spezialsierte Unternehmenstochter Genusswerkstatt ein Krimi-Musical-Dinner konzipiert. "Edgar Wallace und der Hexer von Deadman’s Bay" - eine Mischung aus "klassischem Rätselspaß, den man aus Krimi-Dinnern kennt, mit Musical-Einlagen und einem Vier-Gänge-Menü" - ist am 02. Dezember im Forum Melle sowie am 04.und 12. Dezember in der Stadthalle Lübbecke zu sehen. Die Neue Westfälische bringt einen Vorbericht.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
GOP: neue Shows 2020
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 2  

  
  
 Neue Antwort erstellen