Chapiteau.de-News Foren-Übersicht
Chapiteau.de-News
Nachrichtenportal für Circus, Varieté und mehr


Neue Antwort erstellen
Ausstellung zum Leben der Artistenfamilie Lorch
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 7279
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Im Museum an der Borngasse in Pfungstadt wird ab Sonntag, 18. Mai, eine Schau zum Leben der Artistenfamilie Lorch aus Eschollbrücken gezeigt. Die Exponate der großen Circusretrospektive stammen aus der Sammlung des Clowns Peter Bento Storms, der aus der Eschollbrücker Circusdynastie Lorch stammte. „Mein Vater hat rund 150 Koffer und viele Schränke voller Kostüme, Instrumente und anderen Circusrequisiten gesammelt und hinterlassen, aus denen wir für die Ausstellung aus dem Vollen schöpfen können“, berichtete Mary Bento Storms, Tochter des im vergangenen Jahr 90-jährig verstorbenen Peter Bento Storms, dem Darmstädter Echo.

Die Sonderausstellung zum Leben der Familie Lorch ist bis 14. Juli im Museum an der Borngasse in Pfungstadt zu sehen. Die Öffnungszeiten sind donnerstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 17 Uhr. Sondertermine können unter 06157 9881510 verabredet werden.

Mary Bento Storms wird darüber hinaus wird einen Teil der jetzt gezeigten Exponate als Dauerleihgabe dem Pfungstädter Museum überlassen, wie Museumsleiterin Marion Roth gegenüber der Zeitung erläuterte. Sie hat inzwischen die frühere Egerländer Heimatstube aufgelöst. Hier soll künftig daran erinnert werden, dass es in Eschollbrücken über Jahrzehnte eine lebendige Zirkustradition gegeben hat, wenn der Zirkus Lorch hier sein Winterlager bezog und die neue Saison mit der Premiere in Pfungstadt begann.

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag wird Renate Dreesen, die Vorsitzende des Arbeitskreises ehemalige Synagoge Pfungstadt, in das Thema einführen und dabei das dieses Jahr herausgegebene Buch „Briefe aus den Lagern“ mit den erhaltenen Briefen der Brüder Lorch vorstellen. Um 12 Uhr zeigen die Schüler der Eschollbrücker Gutenbergschule ihr Zirkusprojekt. Um 15 Uhr spricht Mary Bento Storms über ihr Leben im Zirkus.

http://www.echo-online.de/region/darmstadt-dieburg/pfungstadt/Grosser-Zirkus-zum-Museumstag;art1297,5048479

http://www.pfungstadt.de/freizeit-tourismus/kultur/museum.html
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 5210
Antworten mit Zitat
"Zuflucht im Zirkus" nennt sich eine TV-Reportage über das (Über-) Leben der Zirkusfamilen Bento und Vorfahren in Pfungstadt - Eschollbrücken zur NS-Zeit. Ingeborg Prior, die später auch das Buch "Der Clown und die Zirkusreiterin" herausgab, und die Regisseurin Micha Terjung drehten den Film 1995. Zu sehen ist er hier.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 7279
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Das städtische Museums Pfungstadt soll in diesem Jahr neu strukturiert werden. Dabei will sich die Stadt stärker auf Themen aus ihrer Geschichte konzentrieren, die ihr ein besonderes Alleinstellungsmerkmal geben. Dazu gehört auch die Zirkusgeschichte in enger Verbindung mit der jüdischen Zirkusfamilie Lorch, die seit dem 19. bis ins 20. Jahrhundert im Stadtteil Eschollbrücken ihren Sitz und ihr Winterquartier hatte und deren Artisten europa- und weltweit mit großen Erfolgen auftraten.

"Wir haben uns als Familie nun darüber verständigt, dass wir der Stadt Leihgaben aus unserer Zirkusgeschichte überlassen, denn der Zirkus gehört zur Geschichte von Eschollbrücken und Pfungstadt“, sagt Mary Bento Storms. Sie will daher Fotos und Plakate der Ikariergruppe, aber auch Clownskostüme ihres Vaters Peter und andere Requisiten der familiären Zirkusgeschichte der Stadt übergeben, in deren Zuständigkeit die Art der Präsentation dieser Exponate im Museum liegen wird", berichtet das Echo.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 5210
Antworten mit Zitat
Das Echo berichtet zum wiederholten Male von den Plänen im Pfungstädter Museum auch die Zirkushistorie der Familie Lorch-Bento-Storms aus dem Stadtteil Eschollbrücken zu präsentieren. Mary Bento-Storms aus der jüngeren Generation stellt Exponate der Familie als Dauerleihgabe zur Verfügung, etwa das "sogenannte Aufenthaltsbuch des Zirkus Lorch, das ab 1842 geführt wurde, und in das die Auftrittsorte eingetragen wurden einschließlich der jeweiligen Aufenthaltsgenehmigungen der damaligen Bürgermeister mit Brief und Siegel." Derzeit werde ein Teil der Remise für die Ausstellung hergerichtet.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 5210
Antworten mit Zitat
Im Saalbau-Kino in Pfungstadt wird am Dienstag, 08. Juni, 18 Uhr, der Film „Zuflucht im Zirkus“ über die Zirkusfamilie Lorch gezeigt, mit anschließendem Besuch der Ausstellung in der Pfungstädter Remise. Tickets für 7 Euro gibt es über die Website der VHS Darmstadt-Dieburg. Der Anmeldeschluss ist am 31. Mai.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Ausstellung zum Leben der Artistenfamilie Lorch
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen